[hand] [face]
The Original Deep Purple Web Pages
The Highway Star

Auf Deutsch – Linz

Was mir sehr gelegen kam waren die beiden riesigen Videoleinwände am Bühnenrand, so daß ich mit meinem Handy ein paar Fotos machen konnte!

Auf fiel mir, daß Steve Morse mit neuem Gitarren-Equipment spielte. Er fiedelte auch nicht mehr so wie früher von Anfang bis zum Ende, das tlw. recht anstrengend war. Er klang wesentlich härter als sonst. „Pictures Of Home“ als Opener, danach folgten 2 Titel der neuen CD und völlig überraschend als Titel 5 „Living Wreck“. Ich möchte den Titel als „Living Wreck 2006“ bezeichnen. Völlig anders, sehr modern gespielt. Gillan der diesen Abend stimmlich tadellos beisammen war, hatte doch ein wenig bei „Living Wreck“ Textprobleme. Ich hatte auch den Eindruck, daß sich Morse schwer tat hier das Richtige zu spielen! Danach folgten wieder 2 neue Titel. Morse bei seinem „Contact Lost“ und „Well Dressed Guitar“ viel wieder in seine alte Fiedlerei zurück.

Für mich ist Don Airey immer wieder für Überraschungen gut. Wenn ich es richtig ausnehmen konnte war bei seinem Equipment auch der neue Mini Moog dabei. Überhaupt spielte er viel auf den Synthesizern. Die Hammondparts klangen allesamt wie man es von einer Hammond gewohnt ist, ziemlich satt und bärig. Ein irrer Sound. Seine Spielerei beim „Perfect Strangers-Intro“ fasziniert mich immer wieder. Don Airey ist ein gewaltiger Musiker mit viel Spielwitz und Kreativität.

Roger Glover kommt immer mehr aus sich heraus je länger die Show dauerte. Knallharte Baßtöne, die vom Trommelwirbel des Ian Paice begleitet wurden, der sonst nicht sonderlich in Erscheinung getreten ist. Gewohnt präzise. Mir persönlich fehlten die musikalischen Duelle. Das Konzert an und für sich war gut, doch wie bei der letzten Tour wird es wie schon bei der letzten Tour heruntergespult wie ein Uhrwerk. Insgesamt fehlte mir der Witz der Spaß. Es gab auch keine besonderen Gillan-Quatschereien. Einfach rauf auf die Bühne, rann an die Instrumente und nach fast 2 Stunden abtreten.

Meiner Schätzung nach dürften etwa 5.000 Fans den Gig gesehen haben. Je öfter ich mir das Konzert im Nachhinein daheim in Ruhe anhöre, desto mehr kann ich mich dahinein versetzen.

Pictures Of Home
Things I Never Said
Wrong Man
Ted The Mechanic
Living Wreck
Rapture Of The Deep
Before Time Began
Mary Long
Contact Lost
Well Dressed Guitar
Lazy
Don’s solo
Perfect Strangers
Junkyard Blues
Space Truckin’
Highway Star
Smoke On The Water
Hush
Black Night

Gerhard Jahnel



Comments are closed.

||||Unauthorized copying, while sometimes necessary, is never as good as the real thing
© 1993-2020 The Highway Star and contributors
Posts, Calendar and Comments RSS feeds for The Highway Star